Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
post
page
adviva_products
fiere

Fami entwirft und realisiert den neuen Schubladenpark von Spiral

  • Jahr:

    2019

  • Sektor:

    Wiederverkauf von Werkzeuggeschäften

  • Ort:

    Vienna

Ein offenes ohr für Kundenwünsche, um das perfekte Produkt zu realisieren

Seit über 50 Jahren steht Spiral für hochwertige Werkzeuge, Industriebedarf und Arbeitsschutz. Mit einem Programm von über 160.000 Artikel, wovon 40.000 permanent ab Lager verfügbar sind, bietet sich das wienerische Familienunternehmen als zuverlässiger Partner seit über drei Generationen an.

Der Wille ihren Kunden stets einen zukunftsorientierten, schnellen und effizienten Dienst anbieten zu können, hat Spiral dazu bewegt über 35 Mio. Euro in den Neubau eines Logistikzentrums zu investieren.

Das neue Logistikzentrum hat eine Betriebsfläche von 30.000 m² und besteht aus einem automatischen Paletten-Hochregallager sowie Fördertechnik für Paletten und Behälter, einem automatischen Auftragszusammenführungspuffer, Fachboden-, Kragarm- und Liftlager, mehreren Sonderlagern sowie der Wareneingangs- und Versandzone. In der neuen Logistikhalle wurde außerdem ein Schubladenpark mit einer Fläche von 420 m² errichtet und fördertechnisch angebunden, in welchem Kleinteile gelagert werden.

Cassettiere Fami industriali

Spiral hat dieses Projekt verschiedenen Unternehmen vorgestellt, um den perfekten Partner für diese erhebliche Investition zu finden. Dank der Fähigkeit auf Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen, sowie der Flexibilität in der Anpassung der Produkte an die individuellen Anforderungen von Spiral, ist die Wahl auf die Firma Fami gefallen. Durch die vielfältigen Möglichkeiten zur Personalisierung und der Kombination von verschiedensten Bauelementen erwies sich die Produktlinie „Master Schubladenschränke“ sofort als die beste Lösung für die Realisierung des Projekts.

Das Schubladensystem ist 1500 mm hoch, hat eine Systembreite von 714 mm und ist 726 mm tief. Der Schubladenpark umfasst 250 Schränke mit einer Gesamtkapazität von 2500 Schubladen und ermöglicht 52.500 Lagerplätze.

 
SPIRAL LOGO
Dazu hat Spiral ein System benötigt, mit welchem man den Inhalt jeder einzelnen Schublade kennzeichnen und in ein Lagerverwaltungsprogramm eintragen kann.

Spiral
 

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Kommissionierleistung zu steigern. Dazu hat Spiral ein System benötigt, mit welchem man den Inhalt jeder einzelnen Schublade kennzeichnen und in ein Lagerverwaltungsprogramm eintragen kann. Fami hat die Bedeutung und Wichtigkeit der Beschriftung und Einteilung erkannt und intensiv mit der Planungsfirma an der Umsetzung gearbeitet, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Zur Gesamtlösung hat Fami die Nummerierung der Schubladen und Anbringung der Barcodes auf allen Griffen der 2.500 Schubladen übernommen und diese mit Schubladenunterteilungen (Schlitzwände, Trennbleche) ausgestattet.

Für Spiral war auch die Farbgestaltung der Schränke wichtig, um modern wirken zu können und die Firmenidentität zu bewahren. In diesem Fall konnte Spiral aus den vielen Farbkombinationen wählen und entschied sich für gelbe Griffleisten und anthrazitgraue Schränke und Laden.

Das Projekt hat im Dezember 2016 begonnen und wurde im April 2019 fertiggestellt. Die technische Abteilung im Produktionswerk und die Verkaufsabteilung der österreichischen Fami Niederlassung waren an dem Projekt beteiligt.

Diese Vorgehensweise ist einen klaren Beweis der Fami Firmenphilosophie: Den Kunden zuhören und ihre Wünsche verstehen, um Maßprodukte zu entwickeln die alle Anforderungen vollständig erfüllen.

video_player
Fotogallerie
Für das Projekt verwendete Kategorien
Angaben
Wollen Sie mehr wissen?

Füllen Sie die folgenden Felder aus, um mehr zu erfahren. Einer unserer Mitarbeiter wird Sie so bald wie möglich kontaktieren (* Pflichtfelder):

 
 
Angaben
  • Die eingegebenen Daten werden gemäß den Gesetz- und unseren Datenschutzbestimmungen streng vertraulich behandelt.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.