Umweltverantwortung

Ökologische Nachhaltigkeit: ein Bekenntnis, eine Realität.

Die Reduzierung der Umweltbelastung durch die Produktion erfolgt über eine Reihe von Prozessen mit folgenden Schwerpunkten:

  • Emissionskontrolle;
  • Effizienter Einsatz von Energie, Wasser und Rohstoffen;
  • Reduzierung und Recycling von Verpackungen;
  • Korrekte Abfallentsorgung;
  • Logistikoptimierung;
  • Zusammenarbeit mit lokalen Lieferanten.

Fami hat ein junges und kreatives technisches Büro mit der Entwicklung funktioneller und innovativer Materialien und Produkte beauftragt, wobei modernste 3D-Simulationsprogramme und Produktionstechnologien mit geringer Umweltbelastung zum Einsatz kommen.

für eine
UMWELTFREUNDLICHERE ZUKUNFT

Umweltverantwortung

WIR SCHÜTZEN UNSERE UMWELT

Der erste kleine, aber wichtige Schritt im Umweltschutz: die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Betriebsstätten des Unternehmens. 6140 polykristalline Silizium-Solarzellen mit einer Gesamtfläche von 9824 Quadratmetern zeichnen sich durch hohe Qualität und konstante Leistung aus.

625.000 kg*
di CO2 Einsparung pro Jahr

CO2 Einsparung



24% *
saubere Energie

Saubere Energie



17.000 Bäume*
bleiben pro Jahr erhalten

Bäume* bleiben erhalten



235.000 kg*
eingesparte Kohle pro Jahr

Eingesparte Kohle

* ungefähre Durchschnittswerte ab 2011.

Die Photovoltaikanlage produziert 24 % des Jahresbedarfs des Unternehmens und bringt zahlreiche Vorteile mit sich: Einsparung fossiler Brennstoffe, Nutzung der Sonne und somit einer „sauberen“ und unerschöpflichen Energiequelle, Reduzierung der Leistungsverluste durch Stromerzeugung und unmittelbare Nutzung, Senkung der Betriebs- und Wartungskosten auf ein Minimum.



ABFALL NEUES LEBEN EINHAUCHEN

Der Umwelt zu helfen bedeutet, den täglich anfallenden Abfällen neues Leben einzuhauchen. Fami hat in den Bereichen Lackierung, Kunststoff, Holz und Polystyrol Verfahren zur Materialwiederverwertung eingeführt.

LACKIERUNG

LACKIERUNG

Der Prozess der Rohstoffwiederverwertung findet sowohl bei der Lackierung selbst als auch bei der Verwendung des Wassers für das Waschen der Produkte statt.

Pulverlackierung -> 2 – 3 % Abfall, dank der Absaugung des Pulvers, das der Lackieranlage wieder zugeführt wird (80-90 % Rückgewinnung).

Waschen der Produkte -> eine Serie von Wannen für das Waschen vor dem Lackieren. In der nachfolgenden Wanne wird das Wasser der vorhergehenden Wanne verwendet und so weiter, nach dem Kaskadenprinzip. Das Wasser aus der ersten Wanne wird vollständig entsorgt, da es zu stark verschmutzt ist.

Herstellung von entmineralisiertem Wasser -> zwei Anlagen. Die erste Anlage erzeugt 30 % Abwasser, das dann zum Waschen der Kohlen der zweiten Anlage verwendet wird. Ergebnis: Aus 10.000 Liter Abwasser pro Monat werden alle zwei Monate 5000 Liter gewonnen.


KUNSTSTOFF

KUNSTSTOFF

Verwendung von Produktionsabfällen zusammen mit Neumaterial zur Herstellung von Kästen zweiter Wahl.

Verwendung von Kunststoff aus Post-Consumer-Material zur Herstellung von Ecogreen-Kästen und -Behältern.

Rückgewinnung von 70 % des Maschinenöls: Beim Ölwechsel wird geprüft, ob es wiederverwendet werden kann. Wenn es den Anforderungen entspricht, wird es gefiltert, entwässert und mit neuem Öl gemischt (alle 5000 Arbeitsstunden, ca. 3 Jahre).

Fami ist eines der Mitgliedsunternehmen des Konsortiums EURepack (European Reusable Packaging & Reverse Logistics Consortium), einer gemeinnützigen Organisation, die mit dem Ziel gegründet wurde, durch die Verbreitung von Mehrwegverpackungen die Kreislaufwirtschaft zu fördern. Als Hersteller von Kunststoffkästen war der Beitritt für uns eine selbstverständliche Entscheidung, da wir so zur Reduzierung von Hausmüll und CO2-Emissionen beitragen können.


HOLZ, POLYSTYROL, PAPIER

HOLZ, POLYSTYROL, PAPIER

Abfallverwertung zur Herstellung neuer Rohstoffe, die in die Produktionskreisläufe der Kunden eingebracht werden. Etwa 321.880 kg Paletten und 5360 kg Polystyrol werden jährlich von zwei lokalen Unternehmen gesammelt, um neue Produkte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Das für die Herstellung unserer Produkte verwendete Holz und ein Teil des für den Katalogdruck verwendeten Papiers wird von FSC®-zertifizierten Unternehmen bezogen (FSC: internationale Nichtregierungsorganisation, die zur Förderung einer verantwortungsvollen Bewirtschaftung von Wäldern und Plantagen gegründet wurde).

Was die Verpackungen betrifft, so werden die Kartons von Mitgliedern des Verbands GIFCO- (Italienischer Verband der Wellpappehersteller) hergestellt, die die Pappe zu 80 % aus recycelten Fasern herstellen und natürliche Klebstoffe sowie wasserbasierte Farben für den Druck verwenden.