GONZAGARREDI, NEUER PARTNER FAMI

Es war einmal Gonzagarredi… Jetzt ist es GonzagArredi Montessori der FAMI Gruppe.

NEUER PARTNER FAMIErwerbung
13. April 2015 ist das offizielle Datum der definitiven Erwerbung von GonzagArredi Montessori Srl seitens der FAMI Gruppe aus Vicenza, Italien. Die ehemalige Gonzagarredi – die einzige italienische Firma akkreditiert von der Association Montessori Internationale (A.M.I.) für die Produktion vom Montessori Material – befand sich in einer schweren Krise aufgrund eines Verbraucherrückgangs und einer starken Kreditklemme. Im April 2014 hat das Unternehmen einen Zwangsvergleichsantrag vorgelegt. Genau ein Jahr später ist es zum neuen Leben zurückgekehrt und ist ein Unternehmen der FAMI Gruppe geworden.

Umstrukturierung und Revitalisierung
Dank einer großen Bereitstellung von Mitteln hat das Unternehmen ein Investitionsprogramm umgesetzt, die auf die Kostenoptimierung, die Effizienzsteigerung und die Logistikflexibilität, sowie auf die Verbesserung des Kundenservice abzielt. Die anderen “Aufwendungen” beziehen sich auf wichtige Investitionen in Humanressourcen – GAM hat die meisten Angestellten der ehemaligen Genossenschaft übernommen und fünf neue Fachleute eingestellt -, in den Einkauf eines neuen Sitzes, sowie in die Implementierung des neuen Verwaltungssystems investiert. Kapitale wurden darüber hinaus in eine neue Bibliothek-Linie verwendet und dank der Zusammenarbeit mit dem Architekt Giovanni Fumagalli wurden neue Kinderprodukte entwickelt. Es wurde darüber hinaus die Partnerschaft mit den weltweit größten Unternehmen der Branche implementiert und die Veröffentlichung neuer Kataloge erweitert.

Die Hauptziele solcher betrieblichen Umstrukturierungseingriffe sind, G.A.M. seinen verdienten Ruhm und seine internationale Führungsrolle zurückzugeben und dieses Unternehmen zum nationalen Bezugspunkt der Montessori Methode zu machen.

Sanierung
Im Veräußerungsplan 2015-2017 der Gemeinde eingeschlossen, wurde das kommunale Gebäude des ehemaligen Amtsgerichtes von Gonzaga von G.A.M. übernommen, um dort den neuen Firmensitz und ein neues pädagogisches und kulturelles Zentrum neu einzurichten. Für seine Restaurierung wurde eine Summe von zirka eine Million Euro bereitgestellt. Die Planung sieht auch die Einrichtung einer inneren und äußeren Spielothek, einer Bibliothek für Kinder und Jugendliche, eines Konferenzraums für Schulungen über die Montessori-Methode und eines Montessori-Museums vor, das historisches Material und Produkte der Montessori-Welt zur öffentlichen Verfügung stellt. Die Restaurierung des antiken Gebäudes spielt eine sehr wichtige Rolle im Rahmen der strategischen Aufwertung des Gebiets. Neben der Wiederherstellung des historischen Gebäudes, bringt die Investition Vorteile und weiter reichende soziale Auswirkungen. Das wirtet einerseits den historische Namen von Gonzagarredi und ebenfalls der historischen Beziehung zwischen Gonzaga und der Montessori-Methode auf. Andererseits fördert es die entsprechende Entwicklung der Realität des Gebiets.

Wichtig war sicher auch das Aufkommen, das der Kauf der Immobilie in die Kassen der Stadtverwaltung von Gonzaga gebracht hat.

Ankündigung!
An alle Eltern aus ganz Italien, an die Mütter und Väter, die die Einrichtung für Montessori Schulen in Kindergärten und in der Schule Ihrer Kinder sich wünschten diese weiter benutzen zu können, an die künftigen Lehrer und Erzieher von Montessori-Schulen und kulturellen Polen, an die Bewunderer, die das Montessori-Museum besuchen:
G.A.M. wird alle Ihre Wünsche im ehemaligen Palazzo Pretorio in Gonzaga ab Frühling 2016 erfüllen.


Right Menu Icon